...vorheriger Artikel nächster Artikel...

Startseite > Bibliothek > Hefte

Asterix und der Arvernerschild - Band XI

Egmont Ehapa Verlag

Durchschnittliche Bewertung:
sehr gut (4.0)
Anzahl der Bewertungen: 2508

Erstauflage des Buches Le Bouclier Arverne 1968 bei Dargaud als Band 11 der Reihe. Deutsche Erstauflage des Buches mit Übersetzung aus dem Französischen von Gudrun Penndorf bei Ehapa (Abbildung ganz unten) nach Informationen des "Mitteilungsblattes der Interessengemeinschaft Comic Strip" (INCOS #4) am 3. Februar 1972. Mit der Neuauflage im März 2013 hat der Band ein neues Titelbild (Abbildung ganz oben) und deutliche Überarbeitungen - eine neue Kolorierung und ein neues Lettering - erhalten. Diese Änderungen ziehen die Gestaltungselemente in die Serie nach, die seit 2006 bereits in die Ultimative Edition einfließen. Zuvor wurde 2002 mit einer Neuauflage das Titelbild geändert (Abbildung mitte).

In den Wirren nach der gallischen Niederlage von Vercingetorix kommt ein Arvernerschild abhanden, welches die Wege während einer Kur von Majestix durchkreuzt. Wir erfahren dabei viel über Gergovia und Diätkuren, aber leider nichts über Aleschia...

In den Ausgaben 399 - 421 von Pilote vom 15.Juni bis 16.November 1967 erscheint die Geschichte von Majestix als Erbe des berühmten Schildes. Sie spielt im Arvernerland, wo die Gallier mit Gergovia ihren größten Sieg landeten und mit Alesia ihre schmerzlichste Niederlage einstecken mussten. Als Höhepunkt darf man Obelix nennen, der im Verlaufe der Geschichte auf Diät gesetzt wird. In Deutschland gelangt dieses Abenteuer mit den Galliern erstmals 1969 in den MV Comix-Heften 12 bis 22 zum Abdruck. Drei Jahre später folgt "Asterix und der Arvernerschild", der allgemein zu den besten der Reihe gezählt wird.

Auch lesenswert:

Dieses Abenteuer erschien auch in ...
Asterix und der Arvernerschild

Asterix und der Arvernerschild

Asterix und der Arvernerschild